Jugend tanzt!
Standard und Latein für Jugendliche

Die Jugend tanzt! – Walzer, Discofox & Co in der TanzZwiEt in Berlin

Nette Leute, eine entspannte Atmosphäre und jede Menge Spaß – das und noch vieles mehr versprechen unsere Tanzkurse für Jugendliche in Mitte, Friedrichshain und Prenzlauer Berg. Die Jugend tanzt bei uns zu aktuellen Charthits und lernt beliebte Klassiker des Welttanzprogramms kennen. Wir machen Ihren Sprössling fit für jede Tanzfläche und zeigen ihm, was es heißt, eine heiße Sohle aufs Parkett zu legen!

Standard- & Latein-Tanzkurse für Jugendliche in Mitte, Friedrichshain und Prenzlauer Berg

Gesellschaftstänze sind out? Von wegen! Paartänze sind wieder total angesagt – vor allem bei der Jugend! Tanzen macht großen Spaß und hilft dabei, Gleichaltrige kennenzulernen und neue Freunde zu finden. Ganz nebenbei sind unsere Standard- & Latein-Tanzkurse für Jugendliche die perfekte Vorbereitung, um bei Schulbällen oder Familienfeiern auf der Tanzfläche zu glänzen!

Am Anfang lernen die Jugendlichen die Grundschritte und die ersten Figuren von Walzer, Discofox & Co. In den weiteren Kurseinheiten werden die Schritte und Figuren der Tanzklassiker und Trendtänze gefestigt und perfektioniert. Das große Finale unserer Tanzkurse in Berlin Mitte, Friedrichshain und Prenzlauer Berg: der „Abtanzball“. Beim Abschlussfest zeigen Ihnen Ihre Kinder, was sie bei uns gelernt haben, und werden Sie garantiert ins Staunen versetzen!

Latein & Standard – welche Tänze gehören dazu?

„Latein“ – die Kurzform für lateinamerikanische Tänze – ist ein Sammelbegriff für die fünf Turnier- und Gesellschaftstänze: Rumba, Samba, Cha-Cha-Cha, Jive und Paso Doble. Zu den Standardtänzen gehören: Tango, Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Slowfox, Quickstep und Foxtrott. Standardtänze sind Bewegungstänze, bei denen die tänzerische Botschaft durch die Bewegung des Paares im Raum vermittelt wird. Lateinamerikanische Tänze werden im Gegensatz zu Standardtänzen weitgehend ohne Körperkontakt getanzt. Schnelle Drehungen und der mehrfache Wechsel zwischen ruhigen und treibenden Bewegungen sind typisch für Latein-Tänze. Im Vordergrund stehen hier die perfekt aufeinander abgestimmten Bewegungsabläufe der einzelnen Tänzer. Sowohl die lateinamerikanischen als auch die Standardtänze bilden einen Großteil der Tänze des Welttanzprogramms (WTP). In unseren Tanzkursen in Berlin Mitte, Friedrichshain und Prenzlauer Berg bringen wir nicht nur Erwachsenen die WTP-Klassiker bei, auch die Jugend tanzt bei uns!

Das Welttanzprogramm: Entstehung und Bedeutung

Das Welttanzprogramm – kurz WTP – wurde Anfang der 1960-Jahre auf Initiative des Hamburger Tanzlehrers Gerd Hädrich ins Leben gerufen. Seit 2018 gehört es zum immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe. Es dient als inhaltliche und methodische Basis des Paartanzes und findet weltweit Anwendung, insbesondere jedoch im mitteleuropäischen Raum. Zu Beginn umfasste das WTP ausschließlich Schritte von lateinamerikanischen und Standardtänzen. Mittlerweile bilden die fünf Rhythmusfamilien und Musikstile – Walzer, Disco, Swing, Latino und Tango – die Grundlage für das Welttanzprogramm. Insgesamt umfasst es die Regeln und Schritte für 15 Tänze. Jede Tanzschule wählt aus dem Programm die Tänze aus, die am besten zu ihr und ihrer Zielgruppe passen, und ist frei darin, Inhalte zu variieren beziehungsweise weiterzuentwickeln.

Lassen Sie die Jugend tanzen!

Ihre Tochter oder Ihr Sohn hat großen Spaß am Tanzen und möchte sich perfekt auf den nächsten Schulball vorbereiten? Melden Sie Ihr Kind am besten gleich zu einem unserer Tanzkurse in Berlin Mitte, Friedrichshain oder Prenzlauer Berg an! Ganze Schulklassen sind bei uns ebenfalls willkommen.

Konzentration

Musikalität

Kreativität

Jetzt eine Probestunde anfragen

Wir freuen uns auf deine Anfrage

Jetzt anmelden
Deutscher Bundesverband Tanz eV
Berufsverband für Tanzpädagogik e.V.
Dachverband-Tanz Deutschland
Interessengemeinschaft Berliner Tanzpädagogen
Landessportbund Berlin